10 Schreibideen für zwischendurch

Du hast Lust zum Schreiben, aber nur ein paar Minuten Zeit? Zu wenig, um an deinem aktuellen Schreibprojekt weiterzuarbeiten? Dann füll die Lücke mit einer unserer Schreibideen.

Aufwärmübungen für das tägliche Schreiben

Jedes Mal wenn wir Federreiter uns treffen, darf eines nicht fehlen: eine Schreibübung zum Aufwärmen. Einer unserer Autorinnen bringt eine Schreibidee mit und der Timer wird gestellt, damit wir später auch noch Zeit genug haben, um an unseren eigenen Schreibprojekten zu arbeiten.

Die Schreibidee kann aus einem Bild (z.B. einer Postkarte), einem Wort oder auch einem Satz bestehen. Manchmal inspiriert uns das Wetter zu einer neuen Idee, ein Erlebnis aus dem Alltag, ein gelesenes Buch oder ein Gedanke, der uns nicht loslässt.

10 Aufwärmideen bzw. Schreibideen für Autoren Schreibgruppe Federreiter

Wie diese Schreibübungen ablaufen und wozu sie gut sind, haben wir bereits in unserem Beitrag Schreibübungen für kreative Autoren erklärt. Selbstverständlich brauchst du dir keinen Timer stellen, aber manchmal gelingen unter Zeitdruck bzw. in der Zeit zwischen zwei Tätigkeiten die besten Geschichten.

Unsere Schreibübungen sollen dir dabei die Suche nach der Idee abnehmen.

Der positive Nebeneffekt der Schreibideen – du stellst dir eine Sammlung unterschiedlichster Geschichten oder Szenen zusammen, auf die du später für andere Projekte zurückgreifen kannst.

Aber wahrscheinlich hast du schon einiges darüber auf unserem Block gelesen, daher geht es jetzt los mit Teil 2 unserer Schreibinspirationen:

Schreibidee Nr. 11  – Er stand plötzlich da!

Gleich zum Einstieg lassen wir dir frei, ob du diese Schreibidee lieber  gruselig, romantisch oder abenteuerlich verpacken möchtest. Ein Mann steht am Ufer eines Sees, im Hintergrund ein Wasserfall, und starrt zu dir oder zu euch herüber.

Warum beobachtet er dich/euch? Wo kommt er her? Hat er dich bzw. deine Figur schon vorher verfolgt? Bleibt es bei der Distanz oder kommt er näher? Was passiert dann?

Federreiter Schreibübung Nr. 11 - Der Beobachter

 

Schreibidee Nr. 12 – Unter Wasser

Für die zweite Schreibidee begibt sich deine Figur (oder vielleicht ist es auch ein Tier oder ein Fabelwesen) unter Wasser. Wie fühlt sich das an? Wie haben sich die Bedingungen für deine Figur geändert (Licht, Luft, Bewegungsfreiheit)?

Natürlich solltest du auch klären wie er oder sie unter die Wasseroberfläche gelangt ist, was sie dort macht oder wonach sie sucht. Wichtig ist aber vor allem, dich mit der Umgebung, ihren Grenzen, aber auch ihren Möglichkeiten vertraut zu machen.

Federreiter Schreibübung Nr. 12 - Du bist unter Wasser

 

Schreibidee Nr. 13 – Triff deine Hauptperson

Hast du nicht schon einmal davon geträumt, jemand Berühmten zu treffen? Jetzt hast du die Chance: treffe die Hauptfigur deiner Geschichte. Du glaubst, das wäre nicht interessant und du weißt schon alles von ihr?

Wie reagiert sie auf dich? Wie nimmt sie dich wahr? Wird sie dich mögen? Erkennt sie dich als ihren Schöpfer oder bleibst du lieber im Hintergrund wie Alfred Hitchcock in seinen Filmen?

Stell ihr all die Fragen, die dir seit der ersten Begegnung auf der Zunge liegen. Schreib ein Interview oder z.B. über ein zufälliges Treffen beim Einkaufen, am Strand …

San Francisco Straße Kreuzung Federreiter Schreibübung Nr. 13

 

Schreibidee Nr. 14 – Die Rezension

Bei einer Rezension bewertest du z.B. ein Produkt, das du gekauft hast, um anderen die Kauf-Entscheidung zu erleichtern bzw. sie über das Pro und Contra eines Produktes aufzuklären.

Selbstverständlich kannst du dir auch ein anderes Produkt vorknöpfen, aber wir haben uns für ein Traumtor entschieden!

Würdest du dein Traumtor anderen empfehlen? Was gibt es zu beachten? Welche Erfahrungen hast du bei dem Gebrauch gesammelt? Funktioniert es wie beschrieben? Oder hat das Tor unerwartete Nebenwirkungen?

Bei dieser Übung hatten wir unerwartet viel Spaß. Ob es Mängel in der Gebrauchsanweisung waren (Ehepartner verschwanden ohne Vorwarnung) oder die Größe, nicht immer hat alles gepasst … obwohl …

 

Schreibidee Nr. 15 – Die Zugreise

Bestimmt gleiten deine Gedanken ebenfalls ab und zu in die Ferne. Nutze die Gelegenheit und nimm den Zug.

Wohin fährt er? Wer bist du? Erfüllt sich mit der Reise einer deiner Wünsche? Oder nimmst du Abschied? Wird diese Fahrt dein Leben oder das deiner Figur verändern?

Hauptbahnhof Hamburg Federreiter Schreibübung Nr. 15

 

Schreibidee Nr. 16 – Die Frucht

Auf den ersten Blick mag diese Übung unspektakulär sein. Trotzdem solltest du dir die Zeit nehmen, in deinen Obstkorb greifen und eine Frucht beschreiben.

Wie sieht sie aus? Wie fühlt sie sich an? Wie riecht sie? Wie schmeckt sie?

Mit dieser Übung sollst du deine Sinne schärfen und an deinem Wortschatz arbeiten. Versuche Standardbegriffe zu vermeiden. Woran erinnert dich die Form oder die Konsistenz? Werden Erinnerungen wachgerufen? Oder findest du vielleicht neue Wörter, um die Frucht zu beschreiben?

Diese einfache Schreibidee hat lange bei uns nachgewirkt. Auch weil es sehr viel schwerer war, als anfangs gedacht. Aber sie hatte auch einen unerwarteten Effekt auf unsere nachfolgenden eigenen Schreibprojekte. Vielleicht findest du ja ebenfalls heraus, welchen wir meinen.

Tomate Beschreibung Frucht als Schreibübung Schreibgruppe Federreiter

 

Schreibidee Nr. 17 – Der Schacht im Wald

Stell dir vor, du stolperst durch den Wald und stößt dabei auf eine alte Hütte. Deine Abenteuerlust ist geweckt, du stocherst im Boden herum und entdeckst dabei eine alte Klappe unter der ein Schacht in die Tiefe führt.

Was mag dort unten verborgen sein? Ein feuchter Keller? Ein vergessener Bunker? Ein Stollen, der an einen anderen Ort führt? Oder wartet dort etwas oder jemand auf dich? Oder wusstest du bereits von dem Schacht?

Schreibübung Nr. 17 Schacht führt in die Tiefe Schreibgruppe Federreiter

 

Schreibidee Nr. 18 – Es bleibt Nacht

Hier kann deine Fantasie wieder ordentlich Fäden spinnen – ob gruselig, lustig, utopisch oder dramatisch: was passiert, wenn es nicht hell wird?

Wie lange bleibt es dunkel? Was passiert mit den Pflanzen? Wie reagieren die Menschen? Haben sie Angst? Sind sie auf die Dunkelheit vorbereitet? Ist es vielleicht sogar normal, dass es zeitweise dunkel ist?

Was unternehmen deine Figuren in der Dunkelheit? Gibt es überhaupt genug Strom oder wird es nach einigen Tagen sogar noch finsterer …?!

Federreiter Schreibübung Nr. 18 Es wird nicht mehr hell und bleibt Nacht

 

Schreibidee Nr. 19 – Deine Figur überwindet ihre Angst

Ein Charakter wirkt sehr viel runder, interessanter und lebensechter, wenn er eine Vergangenheit hat. Zu dieser Vergangenheit gehören Höhen und Tiefen. Sicherlich fällt es dir einfacher, dich an deine Ängste zu erinnern, als an die Momente, in denen du Spaß hattest.

An welche Momente erinnert sich die Hauptfigur in deinem Schreibprojekt? Welche Tiefpunkte hat sie überwunden, um heute so zu sein wie du sie für deine Geschichte brauchst? Welche Angst hat sie überwunden? Was hat sie daraus gelernt? Was würde sie machen, wenn diese Situation wieder eintritt?

 

Schreibidee Nr. 20 – Der Mann mit der magischen Stimme

Er kann Menschen mit seiner Stimme kontrollieren, aber über einige hat er keine Macht. Warum nicht? Wie nutzt „er“ seine Macht aus? Widersetzen sich die anderen? Wie reagiert er auf sie? Woher hat er seine Gabe? Gibt es nur „ihn“ oder vielleicht auch eine „sie“?

Ob lustig, dramatisch, spannend, magisch oder vielleicht sogar romantisch – auch bei dieser Idee hast du viele Möglichkeiten!

Federreiter Schreibübung Nr. 20 - Ein Mann kann Menschen mit seiner Stimme beeinflussen, nur bei einem klappt das nicht

 

Falls ihr auf den Geschmack gekommen seid, dies ist bereits der zweite Teil unserer Schreibideen. Hier geht es zu den Schreibinspirationen Nr. 1 – 10.

Der dritte Teil folgt voraussichtlich im Herbst/Winter 2018. Diese sowie weitere Ideen, die für kurze Schreibübungen geeignet sind, findet ihr auf unserer Federreiter Pinterest-Pinnwand „Schreibübungen“.

 

Bildnachweis:
Blogbild und Kaffeebecher: Britta Elling, Schreibgruppe Federreiter
Schreibidee Nr. 11: Jakob Owens – Unsplash
Schreibidee Nr. 12: Christoffer Engstrom – Unsplash
Schreibidee Nr. 13, 15, 16, 18, 20 – Britta Elling, Schreibgruppe Federreiter
Schreibidee Nr. 14: TheDigitalArtist – Pixabay
Schreibidee Nr. 17: Gratisography
Schreibidee Nr. 19: Jeremy Bishop – Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.